Suche
Umfragen
Schnacken wie die Alten - Plattdüütsch in de School. Welche Vermittlungsform der niederdeutschen Sprache kannst du dir an unserer Schule gut vorstellen?
 
Anmeldung



Aktuelle Termine

Montag, 25. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Dienstag, 26. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Mittwoch, 27. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Donnerstag, 28. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Freitag, 29. Juni 2018
Feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse

Freitag, 29. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Samstag, 30. Juni 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Sonntag, 01. Juli 2018, 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Betriebspraktikum 10. Klassen

Montag, 02. Juli 2018
Suchtprävention

Montag, 02. Juli 2018
Suchtprävention

2017 08 01 franziskarhiller1 2017 08 01 franziskarhiller2

Zu Hause in Glantzhof bei Strasburg. Hier wird Franziska Hiller mit ihren Freunden am 2. September in einer Landtechnik-Halle ein Konzert geben.

Im Jahr 2014 gründete Franziska Hiller (3. v. r.) das Chanson-Ensemble „Die Damen und Herren Kranzler".

Sie macht die Werk-Halle zum Konzert-Ort

Lehrerin oder Opern-Sängerin? So genau wusste Franziska Hiller nach ihrem Abitur 2011 in Pasewalk nicht, welchen Weg sie einschlagen wird. Die Preisträgerin des Oskar-Picht-Preises entschied sich für die Bühne. Als Sängerin kommt sie demnächst in ihren Heimatort bei Strasburg zurück.

GLANTZHOF. Ein Konzert in einer Landtechnik-Halle? „Warum denn nicht? Sicher ist der Ort ungewöhnlich. Aber die schroffe Umgebung passt zum Programm. Es wird auch in der Halle funktionieren", sagt Franziska Hiller. Anfang September kommt die ehemalige Abiturientin des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums mit ihrem Chanson-Ensemble „Die Damen und Herren Kranzler" für ein Konzert in ihren Heimatort Glantzhof bei Strasburg. „Wir haben schon in einigen Heimatorten der Mitglieder gespielt. Hierbei uns noch nicht. Gleiches Recht für alle", begründet die 24-Jährige den Auftrittsort.

Weiterlesen...

 

Die spannende Zeit nach dem Abi: Das haben unsere Absolventen erlebt

Von Emma Marsal

Die Abiturienten haben ihre Schulzeit hinter sich. Jetzt steht ihnen die Welt offen. Lehre, Studium, Auszeit oder Weltbereisung – sie haben unendlich viele Möglichkeiten. Aber nutzen sie die auch? Wir haben sechs ehemalige Pasewalker Gymnasiasten aufgetrieben und uns von ihren Abenteuern erzählen lassen.

2017 07 27 abi danach1 2017 07 27 abi danach2

Tom Kaven war als Mitglied der Tanzgruppe „Team Recycled" schon auf so einigen Bühnen, hier sind sie bei „Das Supertalent". (linkes Bild)

Alles andere als gewöhnlich ist dieses Foto von Maximilian Maske. Für Fans solcher Fotos und der Geschichten dahinter ist sein Buch „Maxtralia" genau das Richtige. (rechtes Bild)

PASEWALK. Es war das Jahr 2012, als Maximilian Maske aus Pasewalk sein Abitur am Oskar-Picht-Gymnasium ablegte. Nach dem Schulstress brauchte er eine Auszeit und entschloss sich, diese in Australien zu verbringen. Ein ganzes Jahr Work and Travel. Um diese spannende Zeit nie zu vergessen, hat er alles in einem Buch festgehalten. Wenn man genau wissen will, was der junge Mann dort alles erlebt hat, kann man das Werk auf Nachfrage bei ihm erwerben. Zeitweise verdiente er sein Geld als Hilfsarbeiter in Sydney, war Band Roadie in Melbourne, oder er gärtnerte in Kongwak. Er lernte viele Leute kennen, mit denen er allerlei Abenteuer erlebte. „Definitiv wurde ich durch das Jahr gelassener", nennt Maximilian Maske einen Vorteil dieser Auszeit. Er ging in der Annahme auf Reisen, danach zu wissen, was er studieren möchte. Aber wer verschwendet schon Gedanken an Beruf und Zukunft im Paradies? Nach dem Jahr wusste er nur, dass er Lust hat, etwas Neues zu lernen. Inzwischen steht er kurz vor seiner Bachelorarbeit und somit vor dem Ende seines Medieninformatik-Studiums. 

Weiterlesen...

 

2017 ferien

 

Liebe Schulgemeinde,

wieder ist ein Schuljahr beendet,

und wir gehen mit großer Vorfreude in die wohlverdienten Sommerferien.
Ich wünsche allen erholsame Tage mit viel Sonne und Muße,
vielen schönen Erlebnissen und anregenden Begegnungen mit Menschen.
Allen, die die Schule verlassen, wünsche ich viel Glück und Erfolg in ihrem neuen Wirkungskreis.
Alle anderen erwarte ich gespannt zurück am 4. September 2017!

 

Cornelia Kühne-Hellmessen
Schulleiterin

 
Termine
Letzter Monat Juni 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3
week 23 4 5 6 7 8 9 10
week 24 11 12 13 14 15 16 17
week 25 18 19 20 21 22 23 24
week 26 25 26 27 28 29 30
Wetter
Wer ist online
Wir haben 337 Gäste online
Besucher
Heute14
Gestern269
Woche14
Monat6832
Insgesamt723231